#youngagement – Fleissig
unter Dreissig

YOUNGAGEMENT –
der Preis für junges Engagement

Wenn Du ein Projekt anstoßen möchtest, eine Idee hast oder ein laufendes Projekt ehrenamtlich voranbringen möchtest – dann bist Du hier genau richtig! Ob Du gesellschaftlich, schulisch, kirchlich, sportlich, kulturell, karitativ oder politisch aktiv bist – jegliche Ideen, jeglicher Tatendrang, alles, was unser Leben, das Miteinander und den Umgang mit Anderen verbessern kann, ist willkommen. Bewerben und gewinnen kannst Du alleine oder im Team – solange Du unter 30 Jahre bist oder Dich so fühlst.

  1. Bewirb Dich mit Deinem Einzel- oder Team-Engagement mit einer Idee oder einem bereits laufenden Projekt.
  2. Warte ab, bis alle Bewerbungen geprüft und von der Jury eine Vorauswahl getroffen wurde.
  3. Daraus werden 6 Finalisten aus jeder Kategorie (Einzel- und Team-Engagement) für die öffentliche Online-Abstimmung vorgestellt.
  4. Die zwei Einzel- oder Team-Engagements mit den meisten öffentlichen Stimmen werden mit je 1.000 € prämiert und die Gewinner werden in den Nürnberger Nachrichten porträtiert.
Bewirb Dich!

Bewirb Dich!
1. Mai –
26. Mai 2019

Jury wählt die 6 Finalisten!

Jury wählt die 6 Finalisten!
27. Mai –
31. Mai 2019

Voten! Los geht’s!

Voten! Los geht’s!
1. Juni –
30. Juni 2019

Party! Preisverleihung! Save the Date!

Party! Preisverleihung!
Save the Date!

19. Juli 2019

Das Voting ist beendet!

Wir danken den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Beteiligung. Die nächste Bewerbung ist für das Jahr 2019 in Planung!

Wir gratulieren ganz herzlich den Preisträgern und den Finalisten!

Bühne frei für YOUNGAGEMENT –
Die Preisträger

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Bühne frei für Euer YOUNGAGEMENT, lasst uns gemeinsam feiern beim Empfang der Stadt Nürnberg zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 19. Juli 2019 im Rathaus.

Einzelengagement

1883 Stimmen

Ich schreibe also bin ich

"Ich schreibe also bin ich" will andere junge Menschen dazu ermutigen, ihren Erfahrungen Ausdruck zu verleihen, sich Gehör zu verschaffen und auf diese Weise in Deutschland, in Nürnberg anzukommen. Schreibend hat Kenda bereits in jungen Jahren in der Heimat, in Syrien ihre Lebenssituation zu begreifen versucht. Das Schreiben konnte ihr auch die Flucht nach Deutschland nicht nehmen. Sie hat weitergeschrieben. 70 Texte auf Deutsch sind entstanden und weitere warten darauf geboren zu werden. Die AWO Schreibwerkstatt bietet einen passenden Rahmen dafür. Kenda sucht eine Plattform, auf der sie ihre Texte einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen kann. In der NN und im Spiegel online hat sie bereits Praktikum gemacht und Texte geschrieben. Ihre Schaffenskraft hat sie auch schon mit Politikern und Journalisten in Kontakt gebracht. Kenda hat gelernt, ihre Gefühle in Worte zu übersetzen und sich sowohl im Arabischen, als auch im deutschen Sprachraum auszudrücken. Dieses sich Ausdrücken ist ein erster Schritt zur Verarbeitung von Krieg, Tod, Verlust, Einsamkeit, ein Aufschrei der Seele und hoffentlich auch ein neues Wurzel wachsen lassen. Sie zeigt, dass es sich lohnt sich zu engagieren, dass auch eine junge Stimme, die erst 4 Jahre in Deutschland ist, gehört wird und damit etwas bewegen kann.

598 Stimmen

Fr. Galina Condrea, ehrenamtliche Leiterin der KLEINEN ZAPPELZWERGE - Mutter-Kind-Gruppe für Kleinkinder bis 3 Jahre

Gegründet 2015, hat die Gruppe das Ziel Müttern mit Migrationshintergrund, die nicht berufstätig sind und deren Kinder keine Einrichtung besuchen, eine Sozialisierungs- plattform zu bieten. Die Gruppe versteht sich als wöchentlicher Treffpunkt sowohl für Mütter als auch für Kinder zum Kennenlernen, Austauschen und zur Pflege sozialer Kontakte. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt dass der Austausch und die entstandenen Verbindungen dazu beigetragen hat, dass sich die Kinder, die die Gruppe besucht hatten, besser in eine Kita integrieren konnten. Geleitet wird die Gruppe ehrenamtlich von Galina Condrea, 27 Jahre, die selbst drei Kleinkinder hat. Derzeit sind in der Regel ca. 30 Mütter mit Kindern bei den wöchentlichen Gruppen dabei. Seit der Gründung im Jahr 2015 haben über 150 Mütter mit Ihren Kindern am ehrenamtlich getragenen Angebot teilgenommen.

Teamengagement

475 Stimmen

Pflegefamilie für Hunde der Tierhilfe Franken e.V.

Wir sind eine fünfköpfige WG, die sich seit 4 Jahren ehrenamtlich um Pflegehunde der Tierhilfe Franken kümmert. Unser derzeitiger flauschiger Mitbewohner ist bereits unser dreizehnter Hund, für den wir im Moment noch eine tolle Familie für immer suchen. Wir haben uns für dieses Projekt entschieden, da wir uns alle nicht sicher sind, ob wir einem Vierbeiner auf Lebenszeit ein festes Zuhause geben können und so zumindest etwas zurückgeben können. Das Coole an diesem Projekt ist, dass die Hunde somit Familienanschluss haben und dementsprechend eine bessere Chance auf eine gute Vermittlung und den für sie am besten geeigneten Platz erhalten. Die Hunde kommen direkt nach der Abgabe bei der Tierhilfe zu uns und dürfen auch bis zu ihrer endgültigen Vermittlung bei uns bleiben. Wir kümmern uns liebevoll um medizinische Belange, die Erziehung, ideale Förderung und Auslastung unserer Hunde. Aufgrund der vielen Personen im Haushalt können wir so auch anspruchsvolleren oder jungen Hunde gut gerecht werden. Mit dem Preisgeld könnten wir das Engagement der Tierhilfe nicht nur ehrenamtlich, sondern auch finanziell unterstützen.

465 Stimmen

Viva con Agua Nürnberg-Erlangen

Bei uns ist jeder willkommen und so ist nicht nur unsere Crew ein bunter Haufen, auch unser Engagement hat viele unterschiedlichen Formen. Ein großer Teil davon ist natürlich das Sammeln von Spenden, die für die Realisierung so genannter WASH-Projekte (Wasser, Sanitär, Hygiene) genutzt werden. Dazu sind wir auf verschiedensten Veranstaltungen in der Region unterwegs. Ob bei Konzerten, Musikfestivals oder den Heimspielen des 1.FC Nürnberg – überall sind wir am Start, sammeln Pfandspenden und kommen an unserem Infostand ins Gespräch mit vielen unterschiedlichen Menschen, die sich für die Arbeit von VcA interessieren. Zusätzlich organisieren wir auch eigene Benefiz-Veranstaltungen, wie z.B. unser Kickerturnier, das regelmäßig im Studentenwohnheim St. Peter stattfindet. Aber auch abseits von öffentlichen Veranstaltungen ist uns unser Bildungsauftrag wichtig. So findet man uns auch des Öfteren an Schulen, wo wir Kinder und Jugendliche über unser Engagement und die Trinkwasserproblematiken informieren. Aber egal was wir machen, für ist immer am wichtigsten, den Spaß und die Freude, die wir dabei haben an andere Menschen weiterzugeben.

mehr erfahren

Schau Dir nochmal alle Finalisten an

Einzelengagement

Herausragender Frauenfußballtrainer

mehr erfahren

476 Stimmen

Einstimmen, Raum der Künste

mehr erfahren

373 Stimmen

Rolli-Treff-Franken e.V.

mehr erfahren

368 Stimmen

Selbsthilfegruppe "Soziale Phobie"

320 Stimmen

Teamengagement

Grüne Stadt - Bunte Menschen

mehr erfahren

358 Stimmen

Kulturhauptstädtla

mehr erfahren

284 Stimmen

Projektteam Junge Selbsthilfe

205 Stimmen

FriendShip Nürnberg

mehr erfahren

174 Stimmen

YOUNGAGEMENT –
Die Wegbereiter

Dr. Uli Glaser (Leiter der Stabstelle Bürgerschaftliches Engagement) und Anna von Hinüber (Public Relations, Geschäftsführende Gesellschafterin Schmitt+Sohn Aufzüge) über ihr persönliches Engagement, ihre Motivation und die Frage, warum es wichtig ist, junges Engagement zu würdigen.

Anna von Hinüber

„Seit dem Alter von 15 Jahren gehört persönliches Engagement zu meinem Leben. Aktuell neue Projekte sind die Unterstützung einer Schule in Pemba, Tansania, und die Auslobung eines Preises für die besten Absolventen einer englischen Sprachschule in Isfahan, Iran. Mich treibt an, jeden Tag aktiv ein Teil derer zu sein, die die Welt zusammenwachsen lassen. Ich möchte für Menschen Möglichkeiten schaffen, sich persönlich zu entwickeln. Unabhängig von Herkunft und anderen äußeren Gegebenheiten. Schmitt + Sohn Aufzüge sieht sich als aktiver Teil der Gesellschaft. YOUNGAGMENT fördert Eigeninitiative schon in jungen Jahren. Und kann dadurch den Weg in eine lebenslange persönliche Haltung bereiten.“

Dr. Uli Glaser

„Man wächst rein und es macht Spaß: Fast noch als Kind Spenden sammeln fürs Rote Kreuz und Lose verkaufen für die Kinderhilfsorganisation „Terre des Hommes“, mit der unsere ganze Familie eng verbunden ist. Sehr wichtig für mein ganzes Leben waren meine Erfahrungen als Gründer und Chefredakteur der Schülerzeitung und die zwei Jahre als Schulsprecher. Dann kam mein politisches Engagement dazu, die Gründung eines Kulturvereins und es ging dann auch so weiter… Die Erfahrungen und die Freundschaften, die aus der ehrenamtlichen Tätigkeit entstanden sind, kann man durch nichts ersetzen. Und in aller Regel hat es großen Spaß gemacht!“

Die Jury

Unsere Jury ist breit gefächert und freut sich auf eure Ideen. Für die öffentliche Abstimmung wählt sie aus allen eingereichten Bewerbungen 6 besonders herausragende Einzel- und Team-Engagements aus.

Dr. Uli Glaser
Stadt Nürnberg

Referat für Jugend, Familie und Soziales
Leitung der Stabstelle „Bürgerschaftliches Engagement und Corporate Cizitenship“

Anna von Hinüber
Schmitt+Sohn Aufzüge

Public Relations, Geschäftsführende Gesellschafterin

Stefanie Goebel
Nürnberger Nachrichten
Jugendredaktion

Kathleen Purrucker
Stadt Nürnberg

Referat für Jugend, Familie und Soziales
Stabsstelle "Bürgerschaftliches Engagement und 'Corporate Citizenship“, Integrationslotsin

Xenia Schmidt
Schmitt+Sohn Aufzüge
Personalreferentin / Human Resources

Reinhard Lamprecht
Leitung curt Magazin / Print

Wolfgang Neumüller
Zentrum Aktiver Bürger Nürnberg (ZAB), Leitung

Jutta Brüning
Kreisjugendring Nürnberg – Stadt
Jugendverbandsarbeit

Detlef Menzke
Jugendamt Stadt Nürnberg
Kommunale Angebote der Kinder- und Jugendarbeit + Jugendpartizipationsmodell „laut!“

Anja-Maria Käßer
AWO Kreisverband Nürnberg e.V.
Referatsleiterin Bürgerschaftliches Engagement, Betreuung und Fachberatung

Vera Lenhard
youngcaritas Nürnberg
Projektkoordinatorin Ehrenamt

Korbinian Frey
Bayerisches Rotes Kreuz + Jugendrotkreuz Nürnberg
Kreisverband Nürnberg Stadt
Koordination Freiwilligenarbeit / Ehrenamt

Anna Storm
Internationaler Bund
Projektkoordination
Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.
Verbund Süd - Region Nordbayern

Marion Krieg
Beraterin / stellvertretende Leitung von Kiss Nürnberg-Fürth-Erlangen
Kontakt- und Informationsstelle Selbsthilfegruppen

Andrea Ackermann
Stadt Nürnberg-SportService
Integrationsbeauftragte